3.12.

So kam ich zu der Erkenntnis: Für den Menschen gibt es nichts Besseres als sich zu freuen und sein Leben zu genießen. Wenn er zu essen und zu trinken hat und sich über das freut, was er sich erarbeitet, dann verdankt er das der Güte Gottes.
(Prediger 3, 12)

 

Lebkuchen – Kerze

Das Waffelröllchen in das Loch des Lebkuchens stecken. Evtl. mit etwas Zuckerguss fixieren. Oben auf das Waffelröllchen einen Klecks Zuckerguss geben und die Mandel mit der Spitze nach oben als „Flamme“ darauf setzen. Es darf ruhig ein bisschen Guss verlaufen – so sieht es dann aus, als würde Wachs an der „Kerze“ herunterlaufen.

Der Lebkuchen kann jetzt mit Süßigkeiten wie z. B. Gummibärchen, Smarties, Gold- oder Silberperlchen oder diese kleinen runden Schokoplättchen mit Nonpareille oder Zuckerschrift verzieren.

Ruck zuck gemacht und selbst die Kleinsten können bei diesem Weihnachtsmitbringsel helfen!

Zutaten für 1 Portionen:

1 Lebkuchen (Schoko), mit Loch in der Mitte, z. B. Herz oder Stern
1 Waffelröllchen
1 Mandel(n), ganz, geschält
n. B. Süßigkeiten zum Garnieren
n. B. Kuchenglasur (Zuckerguss)
%d Bloggern gefällt das: